Konzerte

 

DONNERSTAG – 13. Dezember 2018 um 12:30

Ort: Foyer, 1. Stock, Fakultät für Bildungswissenschaften, Brixen
Eröffnungskonzert des Kinderchores Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika)

 

FREITAG – 14. Dezember 2018 um 13:30

Ort: Foyer, 1. Stock, Fakultät für Bildungswissenschaften, Brixen
Mittagskonzert des Vinzentiner Mädchenchors aus Brixen

 

FREITAG – 14. Dezember 2018 um 19:00

Ort: Dom Brixen
Adventskonzert mit Lasido Singsquad (Brixen), Vinzentiunum Knabenchor (Brixen), Vinzentinum Mädchenchor (Brixen), Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika), Kinderchor Musikschule Villnöß/Klausen, Coro della scuola di musica Antonio Vivaldi (Bozen)

 

SAMSTAG – 15. Dezember 2018 um 13:30

Ort: Foyer, 1. Stock, Fakultät für Bildungswissenschaften, Brixen
Abschlusskonzert des Kinderchores Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika)

 

SAMSTAG – 15. Dezember 2018 um 15:00

Ort: Domplatz von Brixen
Weihnachtsmarktkonzert des Kinderchores Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika)

 

SAMSTAG – 15. Dezember 2018 um 19:00

Ort: Stiftskirche des Kloster Neustift
Gala Adventskonzert unter der Leitung des Landesjugendchor Südtirol mit Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika), Brummnet Male Choir (Bruneck) and Resonance Chamber Choir (Südafrika)

 

Die Chöre

Coro della scuola di musica Antonio Vivaldi (Italien)

Note InsoliteCORIandoliDie Gruppe, die heute auftritt, besteht aus der Vereinigung von zwei Jugendchören: dem Chor „Note di Passaggio“, bestehend aus Mädchen und Jungen der Mittelstufe, und dem Chor „Note Insolite“, bestehend aus Jungen und Mädchen, die die Oberstufe besuchen. Beide Chöre sind Teil der Antonio Vivaldi Schule der italienischen Musikschule in Bozen. Beide Chöre singen abwechselnd moderne, klassische und didaktische polyphone Stücke und arbeitet auch mit Schülklassen, welche verschiedene Instrumente an der Musikschule lernen, zusammen. Sie nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen „Si tu poti“ (Spendensammlung) und „Maratona Telethon“ teil. Er wirkte an der Produktion der Oper „Nina mad for love“ und des Musicals „Cinderella“ mit. Im Jahr 2016 nahmen sie am monographischen Konzert über Haydn und am Konzert zum fünfzigsten Todestag von W. Disney teil. Der Chor „Note Insolite“ wird seit seiner Gründung von Prof. Anita Degano geleitet.
Der Chor „I CORIandoli“ White Voices der Vivaldi Musikschule in Bozen vereint Mädchen und Jungen der zweiten bis fünften Klasse. Er wurde 2005 als White Voice Choir des Vivaldi Musickschule gegründet und erhielt 2016 den Namen „I CORIandoli“. Jedes Jahr wird der Chor mit dem Eintritt neuer Elemente und mit dem Übergang der Großen zum Jugendchor erneuert, was zu Gruppen mit immer anderen stimmlichen Eigenheiten führt. Der Chor nimmt an zahlreichen Veranstaltungen, in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen der Musikschule oder selbständig, teil. Das Repertoire umfasst in unterschiedlichem Maße, je nach Niveau der einzelnen Jahrgänge, didaktische Stücke und Stücke des klassischen Repertoires für Kinderstimmen. Im Jahr 2013 spielte er zusammen mit dem Frauenchor und begleitet vom Orchester „Musici Prattici“ die Sammlung „Song of Sanctuary“ von Karl Jenkins. Anlässlich der Eröffnung des Bozner Weihnachtsmarktes 2014 nahm er die Hymne der Veranstaltung auf. Im Dezember 2015 spielte er die Chorpartie in der Oper „Nina mad for love“. Im Mai 2016 nahm er an einem monographischen Konzert über Haydn teil. Im Dezember 2016, anlässlich des fünfzigsten Todestages von W. Disney, spielte er Stücke aus seinen Filmen. Er hat wiederholt an der Produktion von Musicals der Vivaldi-Schule („Frankenstin“, „Tutti pazzi per Ötzi“, „Biscotti e parole“, „Cenerantola“) mitgewirkt. Er nahm einige Jahre lang die CD zum Wettbewerb „Write Peace“ auf. Der Chor „I CORIandoli“ wird seit seiner Gründung von Prof. Anita Degano geleitet.

Landesjugendchor (Italien)

Landesjugendchor
Der Landesjugendchor Südtirol wurde 2010 mit dem Ziel ins Leben gerufen, begabten jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu geben, interessante und anspruchsvolle Werke der Chorliteratur kennenzulernen, einzustudieren und aufzuführen. Als Trägerorganisationen fungieren der Südtiroler Chorverband, der Verband der Kirchenchöre Südtirols und der Bereich Deutsche und ladinische Musikschulen. Analog zum Jugendsinfonieorchester Südtirol und dem Landesjugendblasorchester stellt der Landesjugendchor mittlerweile zweifelsohne eine wichtige Bereicherung für die Südtiroler Chorlandschaft dar.
Mittlerweile umfasst der Chor 36 Sängerinnen und Sänger aus allen Landesteilen im Alter von 16 bis 28 Jahren; sie alle müssen ein Vorsingen erfolgreich bestehen und regelmäßig Stimmbildungsunterricht nehmen. Um den unterschiedlichen Lebenssituationen der Mitglieder (Schüler aus allen Landesteilen, Studenten an verschiedenen Universitäten, Arbeitende) Rechnung zu tragen, finden die Proben ausschließlich an Wochenenden statt. Zudem ist es uns wichtig, auch trotz intensiver Probenarbeit dem sozialen Aspekt des Chorsingens Platz einzuräumen. Um den Jugendlichen einen möglichst großen Einblick in die Chorwelt zu geben, erarbeiten sie nicht nur äußerst breit gefächerte a-cappella-Konzertprogramme, sondern wirken auch bei diversen Projekten mit.
Ziel des Landesjugendchores Südtirol ist es begabten jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu geben, interessante und anspruchsvolle Werke der Chorliteratur kennenzulernen, einzustudieren, aufzuführen sowie Jugendlichen die Gelegenheit zu bieten, unter der Leitung von erfahrenen Dirigenten und Musikpädagogen sich neuen Herausforderungen zu stellen und neue, wertvolle Erfahrungen im musikalischen Bereich zu sammeln, die sie schließlich in anderen Chören einbringen. Des Weiteren verfolgt der Landesjugendchor auch das Ziel zukünftige Chorleiterinnen und Chorleiter heranzubilden.

Lasido Singsquad (Italien)

Lasido Singsquad
Singen ist eine Wiege der Menschheit und vor allem Kinder lieben es zu singen. Das gemeinsame Singen in einem Chor ist etwas ganz Besonderes und bietet sehr wertvolle Bildungsmöglichkeiten.
Genau das ist es, was zur Gründung von Lasido führte. Lasido wurde von Bea de Wit und Johann van der Sandt gegründet, um Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre musikalischen Fähigkeiten zu verbessern und ihnen zusätzliche musikalische Bildungsmöglichkeiten außerhalb des formalen Bildungsangebots zu bieten.
Der Chor steht allen Kindern im Alter von 5 bis 13 Jahren in den verschiedenen Altersstufen offen.
Der Chor hat das Publikum bereits in seiner kurzen Existenz mit dem einzigartigen Gesangsstil und der Kommunikation mit der Musik begeistert und überrascht.
Der Chor bittet die Kinder um ein hohes Maß an Engagement, und die Kinder wissen sehr wohl, dass sich der Chor nur durch sorgfältige Probenbesuche und ihr Engagement weiterentwickeln kann.
Die Proben machen viel Spaß und finden am Freitagnachmittag für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und13 Jahren in verschiedenen Gruppen statt!

Vitae Cantamus Girls Choir (Eunice High School, Bloemfontein, Südafrika)

Vitae Cantamus Girls Choir
Der Vitae Cantamus Mädchenchor ist der offizielle Schulchor der Eunice Gymnasium für Mädchen in Bloemfontein, Südafrika.
Der Chor ist ein repräsentativer Vertreter des Gesichts des neuen Südafrika, stolz multirassisch und multikulturell.
Der Chor blickt auf eine Vielzahl von Auszeichnungen in der jüngeren Vergangenheit zurück, von denen die jüngste (September 2018) eine erste Position (1. Preis) im Chorwettbewerb „Sing in harmony“ einnimmt. Der Chor zielt darauf ab, ein Instrument für die ganzheitliche Erziehung der Mädchen zu sein, das durch Gesang ins Erwachsenenalter wächst! Eines der besonderen Nebenprodukte dieser Mission des Chores ist, wie sie das Publikum mit ihrer Musik auf einer erhabenen und emotionalen Ebene berühren.

Der Vinzentiner Knabenchor (Italien)

Der Vinzentiner Knabenchor
Die Pflege der Musik ist im Vinzentinum seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Bildungs- und Erziehungsarbeit. Aus diesem Grund gab es im Vinzentinum von Beginn an einen Chor mit Knaben- und Männerstimmen. Zu den Aufgaben dieses Chores zählte neben der Mitgestaltung liturgischer Feiern auch die Verschönerung weltlicher Anlässe in und außerhalb des Hauses. Im Chor mitsingen zu dürfen war sehr begehrt, weil die Sänger durch Proben, Auftritte und Chorausflüge ein deutlich abwechslungsreicheres Heimleben hatten.
Seit den 1990er Jahren wagte sich der Chor stärker an die Öffentlichkeit und machte durch zahlreiche Projekte auf sich aufmerksam. Heute ist er der einzig reine Knabenchor Südtirols.

Der Vinzentiner Mädchenchor (Italien)

Der Vinzentiner Mädchenchor
Seit dem Schuljahr 1999/2000 gibt es am Vinzentinum neben dem Knabenchor auch einen Mädchenchor. Er wird seit seiner Gründung von Clara Sattler geleitet und zählt rund 50 Mitglieder im Alter zwischen 11 und 18 Jahren.
Der Chor erreichte in den letzten Jahren ein beachtliches musikalisches Niveau, das er immer wieder bei Gesangswettbewerben unter Beweis stellt. Sein Repertoire ist breit gefächert und reicht von klassischem Liedgut über volkstümliche Weisen bis hin zu modernen Jazz- und Pop-Kompositionen.
Durch verschiedene Projekte und Auftritte sowie durch mehrere Auszeichnungen wurde der Chor über die Grenzen Südtirols hinaus bekannt. Das Publikum schätzt den frischen Schwung der Sängerinnen, die gute Intonation und die choreografischen Elemente, mit denen die Sängerinnen viel Leben in ihre Lieder bringen. Ihr Können beweisen die Vinzentiner Mädchen auch immer wieder bei kleineren Konzertreisen. Eine besondere Beziehung pflegt der Mädchenchor zu „Pizzicanto“, dem Auswahlchor der Musikmittelschule Bergmannstraße in Dornbirn. Regelmäßig finden abwechselnde Besuche der beiden Chöre statt.
Höhepunkte in der Karriere des Mädchenchores waren die Teilnahme am „Harmoniefestival 2011“ in Limburg an der Lahn und zwei gemeinsame Konzerte mit dem weltberühmten Drakensberg Boys Choir aus Südafrika.

BrummNet (Italien)

BrummNet
BrummNet ist ein Männerchor mit Sitz in Bruneck, Südtirol, Italien. Der Chor startete 2003 als Projekt der Musikschule Bruneck mit seinen Mitgliedern, allen Gesangsstudenten der Dirigentin Clara Sattler.
Der besondere Name dieses besonderen Männerchores verdient es, kurz erläutert zu werden. „Im Südtiroler Dialekt steht „BrummNet“ für „Warum nicht“ und war die dialektale Antwort der Chorleiterin Clara Sattler auf die Bitte um eine Aufführung. „Aber „Brumm net“ bedeutet auch „nicht murren“ und liest sich wie eine Ankündigung an die Männer im Chor, ordentlich, d.h. klanglich zu singen. Seit Beginn des Chorlebens lag ein besonderer Schwerpunkt des Ensembles auf dem geistlichen Repertoire. BrummNets Auftritte im Gottesdienst zeichnen sich durch eine herzliche Ehrlichkeit und Ausdruckskraft aus, die der Musik und den Menschen durch ihren reinen Gesang dienen. Es ist nicht nur die geistliche Musik, für die der Chor bekannt ist, sondern auch die einzigartige Wiedergabe von Südtiroler und alpiner Volksmusik.
Im Oktober 2007 und November 2016 erregte der Chor mit seinem klassischen Programm internationale Aufmerksamkeit beim „Gesamtiroler Wertungssingen“. Neben dem Publikumspreis verlieh ihm die Jury die Bestnote und brachte damit zum Ausdruck, dass BrummNet zu den Besten gehört, die die Südtiroler Chorwelt derzeit zu bieten hat. Eine Wettbewerbs- und Konzerttournee führte den Chor 2008 zum ersten Schweizer Alpenchorfestival in Brigg (CH) und 2015 zum Austria Cantat in Feldkrich (A). Die Diskographie des Chores besteht aus zwei CDs, die erste mit Südtiroler Adventsmusik und die zweite ein Porträt des Chores mit einem gemischten Programm.
Die männlichen Sänger kommen aus einer weiten Region Südtirols und sind alle Berufstätige, von Bankiers, Lehrern, Bauern bis hin zu Architekten und Rentnern. Der Chor ist bestrebt, der Chormusik als Kunst zu dienen und bemüht sich bei jeder Aufführung, den Zuhörern durch das Medium der gesungenen Stimme ein klangvolles und herzliches Erlebnis zu vermitteln.
Derzeit wird der Chor von Clara Sattler geleitet, assistiert von Johann van der Sandt.

Resonans (Südafrika)

Resonans
Resonans ist ein acapella Vokalensemble mit Sitz in Pretoria, Südafrika.
Die Gruppe entstand 2009 unter der Leitung von Jan Swanepoel, die meisten Mitglieder sind Profis über 40, die seit mehr als 25 Jahren befreundet sind (darunter 4 Ehepaare!) und gemeinsam in der Pretoria Universitätschor (Tuks Camerata) und den Singkronies Kammerchor unter der Leitung der Professoren Petru Gräbe und Johann Van der Sandt sangen. Derzeitiger musikalischer Leiter ist Herman Swanepoel.
Diese erfahrene Gruppe von Sängern hat auch Dirigenten mehrerer anderer Chöre als Mitglieder des Chores.
Die Gruppe singt eine Vielzahl von Musikstilen, von klassischen Chorwerken bis hin zu zeitgenössischen Chorkompositionen, anspruchsvollen Arrangements populärer Musik und Musik im „Barbershop“-Stil.
Sie treten regelmäßig mit anderen Chören auf, darunter das jährliche Kammerchorfestival und frühere Auftritte bei den Drakensberger Knabenchören „Music in the Mountains“ und „Christmas in the Berg“.
Oft arbeiten sie auch an Projekten mit anderen Stimmkünstlern wie der „Kersklanke“-Produktion mit Petru Wessels en Carel Trichardt und Auftritte mit der bekannten Afrikaans/Niederländischen Künstler Jannie Du Toit.
Sie machen oft Aufnahmen als Background-Vokalmusiker für mehrere südafrikanische Künstler.
Sie gelten als einer der führenden Kammerchöre Südafrikas und würdige Botschafter der südafrikanischen Chorszene.